Black Note Concerto

Die kubanische Zigarre zum dampfen

Das neue Black Note Concerto Liquid stammt direkt von der berühmten kubanischen Zigarre. Die meisten Zigarrenliebhaber sagen, dass sie als eine der besten Optionen für das Raucherlebnis gilt. Wie alle Black Note-Liquids, wurde auch das neue Concerto entwickelt und hergestellt, um ein authentisches Geschmackserlebnis von echtem Tabak zu bieten.
Eine natürlich extrahierte Essenz ohne Farb-, Aroma- oder künstliche Konservierungsstoffe.
Das Extrahieren und Kombinieren der Essenzen der verschiedenen Tabaksorten für unsere Liquids ist ein äußerst mühsamer Prozess. Bei einer kubanischen Zigarre ist dieser Vorgang noch komplizierter. Um besser zu verstehen, wie das neue Concerto Liquid entsteht, ist es wichtig, zuerst die Anatomie der kubanischen Zigarre zu kennen.

Die Anatomie der kubanischen Zigarre

Der Grund, warum Zigarren so komplex schmecken, ist, dass sie eine ebenso komplexe Anatomie haben. Eine Komplexität in den Blättern, die beispielsweise im Vergleich zu Zigaretten deutlich größer sind. Letztere bestehen im Wesentlichen aus einer Mischung aus gerolltem Tabak in einer äußeren Papierschicht. Kubanische Zigarren hingegen verwenden vier verschiedene Tabaksorten in den verschiedenen Schichten, aus denen sie bestehen. Drei Arten von Blättern zeichnen sich durch ihre
Position aus, während die vierte als Außenverkleidung verwendet wird.
Die ersten drei Arten von Blättern, die die Zigarre füllen, sind:

40% Ligero (Apikal): Hier befindet sich der höchste Nikotinanteil
50% Seco (Mediana): Hier befinden sich die meisten Aromen
10% Volado (niedrigen Blätter): Diese Blätter sorgen für eine gute Verbrennung
Die Art des Tabakblattes, das als Hülle verwendet wird, heißt:
Capa (Faszie): Typischerweise aus der Mitte der Pflanze. Diese Blätter werden von
der Ernte wegen ihrer Perfektion, Integrität und Schönheit ausgewählt.

Die Kreation des Fülltabaks

Die Verbindung der ersten drei Arten von Blättern, die die Zigarre füllen, ist als “Tripa” bekannt. Tripa Cubana ist eine Mischung verschiedener Sorten inhomogener und dünner Tabakblätter. Abhängig von der Position der Sammlung, wird das trockene Produkt fachmännisch fermentiert, um die Eigenschaften zu erlangen, die erforderlich sind, um den erforderlichen Geschmack zu ergeben.
In der Tabak-Manufaktur wählt ein geschulter Mitarbeiter die Komponenten des Tripa von Hand aus und legt die Reihenfolge fest, in der sie eingefügt werden sollen. Der Tripa besteht aus drei verschiedenen Abschnitten:

● Das Innerste, oft aus Ligero-Blättern zusammengesetzt;
● Das Mittlere, im Allgemeinen aus Seco-Blättern zusammengesetzt;
● Das Äußerste, meist aus Volado-Blättern zusammengesetzt.
Sobald der Tripa zusammengesetzt und geformt ist, hält das als Unterband
ausgewählte Blatt die restlichen Blätter in der gewünschten Form

Der Aufbau der Zigarre

Das als “Kopftuch” ausgewählte Blatt wird durch behutsames Rollen über die Banderole gelegt. Dies dient dazu, das Triple fest in Position zu halten und das gesamte Bouquet der Zigarre während der Verbrennung zu verbessern.
Die als “Köpfe” ausgewählten Blätter müssen alle die gleiche Farbe, Maserung, Struktur und makellose Erscheinung haben. Die Blätter pro Kopf gehören im Allgemeinen zu den perfektesten, aber auch zu den zartesten Blättern. Dies ist auf die zarten und unentwickelten seitlichen Rippen in der Mitte der Pflanze zurückzuführen.

Die Tabakblätter der Kategorie “Capa” (Kopf) müssen frei von Fehlern und Krankheiten, Kratzern, Löchern oder Insektenstichen sein. Die Ernte zum richtigen Zeitpunkt der Reife ist ebenfalls eine Grundvoraussetzung.
Einmal für die Verwendung als Capa ausgewählt, müssen die Blätter perfekt getrocknet und verarbeitet werden. Die getrockneten Blätter werden nach sorgfältigem Bügeln nach Art, Farbe, Struktur und Größe von Hand sortiert. Danach werden sie für den Fermentationsprozess fertig gemacht. Der letzte Schritt für ein Capablatt besteht darin, die zentrierte Rippe in zwei Teile, einen rechten und einen linken, zu unterteilen. Jede Hälfte wird für eine Zigarre verwendet, die vom Zigarrenhersteller von rechts und von links gerollt wird. Neben  der Präsentation des Endprodukts, dient die Kappe dazu der Zigarre ein
unverwechselbares Bouquet zu verleihen.

Der Extraktionsprozess

Eine kubanische Zigarre in unser neues Concerto Liquid zu verwandeln, ist ein akribischer Prozess. Eine clevere Mischung aus präziser Auswahl, akribischer Präzision und perfekter Kohärenz ist entscheidend, um ein Qualitätsprodukt zum Leben zu erwecken. Die Erstellung des endgültigen Rezeptes der Mischung erforderte eine sehr strenge Suche. Eine lange Entwicklung, um eine Verfeinerung des Extraktionsprozesses zu erreichen, die notwendig ist, um den komplexen Geschmack zu erzeugen, der von einer kubanischen Zigarre erwartet wird.

Concerto enthält den gleichen Prozentsatz der einzelnen Tabakblätter, die für die Herstellung der Zigarre benötigt werden. Daher setzt sich der Auszug zusammen aus:
38% Ligaro
48% Seco
9% Volado
5% Capa

Zigarren können im Allgemeinen mehr als eine Tabaksorte enthalten. Unser Concerto-Liquid hingegen wird aus den Blättern derselben Saatgutsorte hergestellt. Dies dient dazu, das erwartete Ergebnis des Liquids kohärent zu halten.

Der Herstellungsprozess von Black Note Concerto

Sobald die Blätter ausgewählt sind, werden sie denselben Schritten unterzogen, die beim Erstellen von Black Note Liquids durchgeführt werden. Der Prozess dauert in der Tat zwei bis drei Jahre und gliedert sich in neun Phasen:
1. Die Auswahl der Tabaksorte für Zigarren, die für die Qualität des Concerto von wesentlicher Bedeutung ist.
2. Tabakanbau mit einer Zigarrensorte, die ein feuchtes tropisches Klima erfordert.
3. Blattpflege, die durch Trocknen im Schatten und an der Luft erfolgt.
4. Natürliche enzymatische Fermentation, um die erforderliche Würze und Reifung zu erreichen.
5. Konservierung der getrockneten Blättern, die sortiert und zu homogenen und pasteurisierten Chargen verarbeitet werden.
6. Die Bildung der zur Herstellung geeigneten Mischung mit den passenden Anteilen.
7. Kalter Extraktionsprozess der empfindlichen Tabak-Essenzen.
8. Mikro-Filterung des Extrakts, um Verunreinigungen zu entfernen.
9. Abfüllung und Verpackung

Black Note Concerto: Das Endergebnis

Das Endergebnis ist ein kubanisches Zigarrentabak-Liquid von höchster Qualität mit einem angenehmen und aromatischen Geschmack. Die sensorischen Noten reichen von leicht süß bis würzig mit einem leichten Hauch von Pfeffer. Alles bereichert durch zarte holzige Nuancen. Da die gleichen Tabaksorten wie bei einer hochwertigen kubanischen Zigarrre verwendet werden, hat Black Note Concerto das gleiche komplexe Geschmacksbild.

Wer gerne kubanische Zigarren raucht, wird das neue Concerto lieben.
Hier kannst Du unser Black Note Concerto probieren.

0